BTNR 1051

Buddy
Notfall, Pflege- oder Endstelle gesucht. Soll nicht unverschuldet zum Wanderpokal werden.
Buddy hat sein Herrchen beim Hochwasser im Sommer 2021 verloren und muss leider sein neues Zuhause nach 5 Monaten wieder verlassen. Der Grund dafür ist, dass er bei Hundebegegnungen aggressiv wird und bellt.
Er wurde 2013 geboren, ist intakt, leidet unter keinen bekannten Krankheiten, ist gechipt und geimpft. Er kennt das Leben in einer Außenanlage und im Haus.
Buddy ist drinnen absolut problemlos. Er hat mit Menschen, egal ob klein oder groß, keine Probleme. Kindern gegenüber ist er zurückhaltend. Er hört auch aufs Wort, wenn man selbst oder die Kinder ihm ein Kommando, wie „Matte“ geben. Buddy macht nichts kaputt, er kann alleine bleiben, er bellt nur bei anderen Hunden, sonst überhaupt nicht. Nicht wenn es klingelt oder ähnliches! Obwohl er da ruhig hätte bellen können/ „dürfen“.
Buddy apportiert gerne und liebt die Nasenarbeit.
Sobald jedoch ein fremder Hund auftaucht, ist Buddy ein anderer Hund - ich habe bislang nichts gefunden, um ihn abzulenken, zumal ich dann auch beide Hände brauche, um ihm körperlich gewachsen zu sein. Er schnappt zwar nicht aus Frust nach dem Menschen - seine Aggressivität geht lediglich gegen den fremden Hund.
Dieses Verhalten sitzt sehr tief in ihm drin. Zum Rudel der Erstbesitzer gehörten auch andere Hunde.
Auf Distanz, und durch Trennung aufgrund der Außenanlage, war das jedoch kein Problem.
Andere Tiere draußen interessieren ihn zwar, aber Buddy ist dann lenkbar; er bellt diese Tiere auch nicht an. Begegnungen mit Joggern, Traktoren, Wanderern, Radfahrer oder ähnlichen sind problemlos.
Man kann an seinen Futtertrog gehen, und ihn ohne Probleme überall untersuchen. Auch Tierarzt-Besuche sind einwandfrei durchführbar.
Buddy ist ein echter Kumpel! Er ist zu Menschen und Kindern absolut freundlich und aufgeschlossen. Sein Erstbesitzer hatte ihm von klein an, und hat aus Buddy einen unerschrockenen Lebenswegbegleiter gemacht.
Ideal wäre ein erfahrenes Zuhause, wo Buddy alleine leben würde.
Alternativ kann er auch in ein Zuhause vermittelt werden, wo gewährleistet wird, dass er seine Außenanlage alleine für sich hat und die Begegnungen mit anderen Hunden kontrolliert und durch Zäune begrenzt sind.
Buddy findet Autofahren gut und kann alleine bleiben.
Er hat vor einigen Jahren die Begleithund-Prüfung abgelegt und verfügt über einen guten Grundgehorsam.
Standort: Jülich
Wir möchten darauf hinweisen, dass die Beschreibung des Hundes ohne Gewähr ist. Text wurde nicht von der „Malinois Hilfe Deutschland e.V.“ verfasst . Der Hund befindet sich zu keiner Zeit in unserer Obhut.

Letzte Änderung am Freitag, 21. Januar 2022 um 10:44:46 Uhr.

Impressum Datenschutzerklärung