BTNR 998

Notfall
geht vielleicht einfacher, wenn man weiß, daß es für den geliebten Hund besser wird.
In diesem Sinne suche ich einen neuen Platz für meinen Holländer Rüden (reinrassig). Der Hund ist jetzt 3 ½ Jahre alt. Er heißt der Einfachheit halber Chaski
Wir hatten den Hund als „Lebensprojekt“ vor drei Jahren als Welpe zu uns genommen. Zu uns war ein Demeter Hof in der Schweiz bei Bern. Leider haben wir uns im April 2021 getrennt, der Hund blieb zunächst bei meinem Ex-Partner auf dem Hof. Dort konnte er nicht bleiben, mein Ex wollte ihn einschläfern lassen, so habe ich ihn zu mir genommen. Ich kann Chaski leider alleine nicht mehr das bieten, was ihm gerecht werden würde. Ich habe im Sommer als Wanderführerin gearbeitet und so war der Hund 8 mal je eine Woche in der Hundepension. Das ist keine Perspektive, und nun werde ich bald wieder in einem Büro ganztags arbeiten und ich habe niemanden, der ihn mir mal abnehmen kann. So wartet nun ein Leben in der Wohnung (kein Zwinger vorhanden) oder im Kofferraum auf ihn.
Chasqui Black Back Herder, sein vollständiger Name (alle offiziellen Papiere vorhanden) heißt in der Sprache der Inkas Läufer oder Bote und das ist er, ein Läufer. Er liebt das laufen und am besten noch im Schnee, über alles. Er ist sehr berg- und skitourenerfahren, selbstbewusst und extrem furchtlos. Daher ist er wirklich auch sehr sportlich und mutig.
Chaski ist ein sehr sensibler und intelligenter Hund, auch verschmust, total stubenrein, in der Wohnung und im Auto ruhig, also kein Kläffer. Er macht nichts kaputt oder zerlegt die Wohnung oder Auto. Im Begegnungsverkehr mit Hunden ist er ruhig, außer der andere macht ihn wirklich an. Er ist immer an dem anderen Hund interessiert, mit Weibchen braucht es gar nichts, mit dominanten Rüden ist es schwieriger und kann es schon mal laut werden. So z.b. mit dem Nachbarrüden. Er hat aber ein starkes Territorialverhalten. Ich habe ihm vor drei Wochen eine Hormonspritze geben lassen, um zu sehen, wie er wäre als kastrierter Hund, was mir alle immer empfehlen. Er ist etwas ruhiger geworden, aber die Wirkzeit ist noch zu kurz. Er hat seit Oktober alle Impfungen aufgefrischt, ist gechipt und hat nun für ca. ein Jahr die Hormonspritze.
Chaski hat ein Trauma nach einer Tierarztbehandlung mit sieben Monaten und er hat so was wie „Platzangst“. Sobald er sich in die Enge getrieben fühlt, beißt er aus defensivem Abwehrverhalten. Oder wenn man versucht, ihn von vorne zu streicheln, also fremde Leute. Oder wenn man über ihn drüber steigt. Er hat leider schon etliche Beißerfahrungen. Er ist danach stets voll fertig und „weiß“ um sein Defizit, aber er kann es nicht steuern. Und die Informationen dazu sind, dass es auch schwierig sein wird, das zu heilen. Er braucht also jemand, der ihn vor den Menschen schützt. Eine Hundekommunikatorin sagte mir: „Chaski ist ein Juwel, aber einen Juwel muß man schützen“.
Schweren Herzens suche ich einen einfühlsamen, aktiven, konsequenten und hundeerfahrenen Menschen, der sich so in ihn verliebt, wie der Hund es verdient. Am liebsten jemanden, der Erfahrung mit Holland Herdern oder Malinois hat. Jemanden, der das Juwel in im sieht, ihn fordert und beschäftigt und seinen Bedürfnissen gerecht wird. Er ist ein Einzelgänger und mag nicht so gerne zu viel Familienanschluß. Er ist nicht mit Kindern aufgewachsen, daher ist es für mich klar, daß er nicht in eine Familie mit Kindern kommen kann. Er hat bisher nur als Privathund bzw. auf dem Bauernhof gelebt, mit allgemein üblichem Gehorsam erzogen, Elemente der Unterordnung sind trainiert, Schutzdienst absichtlich nicht. Suchaufgaben wurde geübt
Ich bin inzwischen nicht nur verzweifelt sondern auch mit meiner Energie ziemlich am Boden und hoffe auf Eure Hilfe und Netzwerke. Der Hund ist noch auf die Schweizer Adresse registriert. Somit ist auch ein Schweizer Platz eine Option, vielleicht wäre es für Chaski energetisch ein „heim Kommen“…
Standort Oberstdorf
Wir möchten darauf hinweisen, dass die Beschreibung des Hundes ohne Gewähr ist. Text wurde nicht von der „Malinois Hilfe Deutschland e.V.“ verfasst . Der Hund befindet sich zu keiner Zeit in unserer Obhut.

Letzte Änderung am Freitag, 21. Januar 2022 um 10:45:06 Uhr.

Impressum Datenschutzerklärung